Marseille - ein abwechslungsreicher Mix

Für viele Weltenbummler ist Marseille die Erfüllung eines mediterranen Reisetraums. Sanft wiegen sich Boote und Schiffe im Hafen des Mittelmeers. Die malerischen Calanques setzen als Naturparadies besondere Farbtupfer. Aufregende Sehenswürdigkeiten verleihen einem Aufenthalt in Marseille die nötige Würze. Dieser abwechslungsreiche Mix verleiht der Stadt den Beinamen "kleines Paris": nur das Wetter ist hier natürlich noch schöner, noch sonniger als im weltbekannten Original.

Blick über Marseille
Blick über Marseille

Marseille Informationen

Verwaltungsbezirk   Marseille
Fläche:   240 km²
Einwohnerzahl:   862 000
Postleitzahl:   13001–13016

Die bewegte Geschichte von Marseille

Viele Legenden ranken sich um die Geburtsstunde der Stadt. Eine Geschichte berichtet von einer blühenden Liebe zwischen der Tochter eines Fürsten und dem griechischen Händler Protis. Die Region um den Hafen brachte die Gemahlin als Mitgift in die Ehe ein. Gesichert ist hingegen, dass Marseille schon m 7. Jh. v. Chr. ein oft genutzter antiker Handelsstützpunkt gewesen ist. Viele Jahre vorher – um etwa 125 v. Chr. - wurde das einstige Massalia durch Römer übernommen. Von etwa 750 bis 960 n. Chr. wurde die Heimat des damaligen Klosters Saint-Victor als Sitz von Bischöfen aus Marseille genutzt. Über Jahrhunderte hinweg fiel die Stadt Übergriffen von Völkern wie Burgundern oder Sarazenern zum Opfer. Erst zu Beginn der 1480er Jahre ging das Gebiet an Frankreich über. Die Eröffnung des Suezkanals im Jahr 1869 bedeutete eine Sternstunde für Marseille. Fortan etablierte sich die Stadt als Heimat des wichtigsten Hafens des französischen Kaiserreichs. Heute gilt die Stadt als eine Hochburg des Tourismus sowie anerkanntes kulturelles Zentrum.

Kulturelle Attraktionen der Stadt

Das prachtvolle Herzstück von Marseille ist der Vieux Port, der Alte Hafen der Stadt. Mit seinen sanft hin und her schaukelnden Segelschiffen und Yachten verbreitet das Hafengelände ein ganz besonderes Flair. Vermutlich ist es die Mischung aus mediterranem Ambiente, Kunst und Gemütlichkeit, die Besucher so sehr fasziniert. Und ganz gewiss tragen die unzähligen Restaurants des Hafengeländes mit Speisen wie erlesenen Meeresfrüchten zu dieser außergewöhnlichen Atmosphäre bei.

Eine Sehenswürdigkeit der völlig anderen Art ist die Notre Dame de la Garde. Diese Wallfahrtskirche thront auf einer über 160 Meter hohen Anhöhe, die den Blick auf an- und abfahrende Segel- oder Kreuzfahrtschiffe freigibt. Besonders beeindruckend ist ein Rundgang durch die Innenräume, der diesem Bereich allerlei Geheimnisse entlockt. Faszinierend ist der Anblick an der Decke hängender Mobiles mit Schiffen. Einen Anblick wie im Hafen Vallon des Auffes sieht man nicht alle Tage. In diesem kleinen Hafen des Stadtteils Endoume sind unzählige bunte Boote im Wasser. Die Rue du Panier vermittelt besonders authentische Einblicke in die Schönheit der Altstadt. Diese Gasse besticht durch ein buntes Potpourri an farbenfrohen Hauswänden, antiken Ladenschildern und Kunstgemälden.

Bild vom Hafen von Marseille
Der Hafen von Marseille
Bild der Notre Dame de la Garde
Notre Dame de la Garde
Bild vom Schloss Saint Jean
Schloss Saint Jean
Bild der Cathédrale de la Major
Cathédrale de la Major

Der Veranstaltungskalender von Marseille

In einer Stadt wie Marseille steht die Zeit niemals still. Deshalb lässt der Veranstaltungskalender auch keine Pause zu. Ob das Musikfestival verschiedener Kulturen im Juli, die Internationale Messe von Marseille im Herbst oder das Weltmusikfestival Babel Med Music – in dieser Stadt kommt keine Langeweile auf. Eines der Highlights der jährlichen Veranstaltungssaison ist jedoch das Mondial la Marseillaise à pétanque. Das größte Pétanque-Turnier der Welt ist ein besonderes Ereignis für alle Pétanque-Spieler, die daran teilhaben möchten. Über 4.000 Mannschaften mit über 12.000 Spielern reisen in die Stadt, um im Parc Borély um den Sieg zu kämpfen. Das Finale des Boule-Spiels wird am Alten Hafen ausgetragen.

An dieses Ereignis knüpfen die Meisterschaften des Jeu Provencal an. Auch bei diesem Wettkampf duellieren sich ebenfalls mehrere tausend Boule-Spieler. Der Veranstaltungskalender wird um Ereignisse wie den Lauf von Marseille von Cassis ergänzt. Dieses jeweils am letzten Oktoberwochenende ausgetragene Sportereignis ist einer der wichtigsten und populärsten Straßenläufe in Frankreich.

Ausflugsziele nahe Marseille

Es ist kein Geheimnis. Das schönste Ausflugsziel rund um Marseille sind die Calanques. Majestätisch thront das Naturschutzgebiet über dem östlichen Rand der Stadt. Hier verläuft der Naturpark über 25 Kilometer bis hin zur Nachbarstadt Cassis. Dutzende naturbelassener Buchten gehen nahtlos ins azurblaue Wasser des Mittelmeers über. Unter diesen Buchten locken die Calanque de Morgiou und Calanque de Sormiou besonders viele Menschen an. Hier lohnt es sich, den Sprung ins kühle Nass zu wagen und die Seele baumeln zu lassen.

Obwohl das aufregende und vielseitige Marseille für Ausflüge in die Region eigentlich viel zu schade ist, können sich viele Weltenbummler dem Reiz der Ile der Porquerolles nicht entziehen. Die größte Insel des Archipels vor Hyères lockt mit einem märchenhaften Wechselspiel aus feinen Sandstränden, puderweißen Segelbooten und Pinienhainen. Auf diesem Eiland wird Idylle völlig neu definiert. Stattdessen dürfen sich Besucher auf eine Jahrhunderte alte Festung und ein Hafenpanorama freuen, an das sich Reisende noch Jahre später voller Freude erinnern werden.

Hinweise zur Anreise

Anreisen nach Marseille sind beispielsweise mit dem Auto möglich. Da die Stadt sehr gut an das Verkehrsnetz angebunden ist, wählen Autofahrer zwischen den Autobahnen A50, A55, A557 oder der Europastraße E714. Anfahrten mit dem Zug erfolgen zum Bahnhof Saint Charles, der unter anderem Schnell- und Direktverbindungen nach Frankfurt, Paris oder Amsterdam bedient. Schiffsreisende profitieren von dem Ruf der Stadt, die wichtigste Hafenstadt des Landes zu sein. Deshalb bestehen gute Schiffsverbindungen nach Korsika oder nordafrikanischen Ländern. Der Marseille Aéroport ist 20 Kilometer nordwestlich der Stadt gelegen. Zum Flughafen in Marseille werden Flüge der Lufthansa angeboten. Weiterhin bedienen einige Billig-Airlines Flüge in Richtung Marseille.

Was zeichnet Marseille aus?

Eine Stadt wie Marseille ist an der Côte d’Azur einzigartig. Auf der einen Seite ist die Hafenstadt zwar ähnlich belebt wie Nizza oder St. Tropez. Aber dennoch vermittelt Marseille an keiner Ecke das Gefühl, dass der Lebensrhythmus von vorgetäuschtem Reichtum oder dem aufgesetzten Stil der High Society dominiert wird. Auf der anderen Seite hat Marseille – mit Ausnahme der Nähe zur französischen Mittelmeerküste – nichts mit all den Dörfern gemeinsam, die einen interessanten Kontrast zu massentouristischen Zentren erschaffen. Marseille gelingt der Spagat, sich als belebtes Zentrum zu präsentieren, das sich dennoch seine Authentizität bewahrt hat. Doch Marseille ist noch mehr und hat in der Vergangenheit unzählige Persönlichkeiten von Rang und Namen hervorgebracht. Kult-Schauspieler Fernandel oder der weltberühmte Fußballer Zinédine Zidane sind nur einige Vertreter, die in einem Atemzug mit Marseille genannt werden.


Hier finden Sie weitere Cote d'Azur Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung