Saint-Raphaël - ein verträumtes Städtchen

Dort, wo sich lebhafte Strandpromenaden mit Stränden aus feinstem Sand oder geschichtsträchtigen Hafen vereinen, dort ist Saint-Raphaël nicht weit. Urlauber von Saint-Raphaël erobern einen beliebten Badeort an der Côte d'Azur, an dem stets eine sanfte Meeresbrise weht. Rund 35.000 Menschen leben in der Hafenstadt, die am Rande Départements Var die Bahn zwischen Cannes und Saint Tropez kreuzt. Hier schlängeln sich enge Gassen wie ein Labyrinth durch die Stadt. Hier flanieren Urlauber durch ein verträumtes Städtchen, das mit seinen Sakralbauten, Hafenanlagen und Megalithanlagen alle Reisenden in den Bann zieht.

Blick auf Saint-Raphaël
Blick auf Saint-Raphaël

Saint-Raphaël Informationen

Verwaltungsbezirk   Draguignan
Fläche:   90 km²
Einwohnerzahl:   35 000
Postleitzahl:   83700

Der historische Wandel von Saint-Raphaël

Saint-Raphaël ist mit einer langen Geschichte verbunden. Bereits zu römischen Zeiten wurde das Gebiet als Thermalbad geschätzt. Daraufhin eroberten maurische Piraten das Land. Die Eroberer plünderten die Region, bis Saint-Raphaël Ende des 10. Jahrhunderts durch Grafen aus der Provence befreit wurde. Daraufhin geriet das Gebiet ins Eigentum der Mönche der Lérins Inseln. Diese Mönche funktionierten die Ortschaft zu einem Fischer- und Bauernort um. Viele Jahrhunderte später landete Napoleon Bonaparte in Saint-Raphaël – auf seiner Rückreise von Ägypten. Bis heute befindet sich am Hafen ein Obelisk, der an dieses Ereignis erinnert. Um 1814 bereiste Napoleon Saint-Raphaël noch einmal, um von hier aus seine Reise ins Exil auf Elba anzutreten. Nur wenige Jahre später sprießen in der Stadt die ersten Villen aus dem Boden. Dann war es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich das eher unscheinbare Hafenviertel in einen mondänen Ort mit repräsentativer Villenarchitektur wandelte. Von dieser Entwicklung zeugen bis heute mehrere im Belle Epoque-Stil angelegte Villen.

Sehenswürdigkeiten in Saint-Raphaël

Neben dem Hafen von Saint-Raphaël und dem Leuchtturm Dramont lockt der Urlaubsort mit dem 18-Loch-Golfplatz Esterel. Sonnenanbeter entfliehen an der Bucht von Agay dem hektischen Alltag. Zudem werden Anhänger beeindruckender Sakralbauten von der Stadt begeistert sein. Ein Aushängeschild der Baukunst ist die im 12. Jahrhundert erbaute Kirche San Rafeu. Dieses im romanisch-provenzalischen Stil errichtete Gotteshaus wurde einst als Festung genutzt. Da der Kirchturm von seinen Betrachtern zumeist mit einem militärischen Templer-Bau assoziiert wird, hat das Gotteshaus fälschlicherweise die Bezeichnung als "Templerkirche" inne. Nichtsdestotrotz verspricht der Kirchturm eine fantastische Aussicht.

In dieses Ensemble reiht sich die Basilika Notre Dame de la Victoire ein. Dieses im 19. Jahrhundert erschaffene Denkmal dient als Erinnerung an den Sieg christlicher Mittelmeermächte, den die Flotte von Sultan Selims II. in der Seeschlacht von Lepanto errang.

Veranstaltungen für jeden Geschmack

Es gibt mehrere Veranstaltungen, die über das Jahr hinweg das Stadtleben von Saint-Raphaël bereichern. Dennoch ist die Vielfalt an Events nicht mit denen in größeren Städten vergleichbar. Das Mimosa Festival auf der "Mimosenstraße" vertreibt Mitte Februar die letzten Wintergeister. Musik liegt im Juli in der Luft, wenn das Jazz-Festival erklingt. Die besinnliche Weihnachtszeit wird in Saint-Raphaël im Dezember mit dem Festival of Light gefeiert.

Ausflugsziele in der Region

Ausflüge zu den Dolmen de la Gastée sind für all die Weltenbummler ein Muss, die der Faszination neolithischer Megalithanlagen nicht widerstehen können. Diese Dolmen befinden sich in der Nähe von Saint-Raphaël im Osten von Cabasse. Bis heute grenzt es an ein Wunder, dass die Gesteinsformation seit Jahrhunderten in ihrer jetzigen Form an dem Platz besteht. Um das Städtchen herum befinden sich viele Wanderwege, die Aktivurlauber zu Höchstleistungen animieren. Wer die Reise nach Saint-Raphaël mit einem Badeurlaub an der Côte d'Azur verbinden möchte, findet in umliegenden Küstenregionen gewiss den richtigen Rückzugsort. Das nahe gelegene Massif de l'Esterel lässt ebenfalls Wanderherzen höher schlagen. Die Straßen dieses Gebirges können mit dem Mountainbike, einem Pferd oder zu Fuß erobert werden.

Anreisetipps nach Saint-Raphaël

Es gibt mehrere Optionen für eine Anreise in Richtung Saint-Raphaël. Autofahrer sollten sich auf der Autobahn A8 orientieren und auf der Straße die Ausfahrt St. Raphael / Fréjus auf der D37 wählen. Anschließend sind einzelne Bereiche der Stadt detailliert ausgeschildert. Eine Anfahrt mit dem Zug ist ebenso unkompliziert. Die St. Raphael Valescure-TGV Zugstation befindet sich inmitten der Stadt. Weiterhin profitieren Urlauber aus mehreren Optionen einer Flugreise. Reisen Urlauber auf dem 60 Kilometer entfernten Nizza Airport an, sollten sie eine Weiterreise mit dem Auto einplanen. Die Auffahrt erfolgt auf die Autobahn A8 nach Cannes, bis die Abfahrt Saint-Raphaël ausgeschildert ist. Der Flughafen von Toulon ist ebenfalls nur 60 Kilometer entfernt. Auch in diesem Fall wählen Autofahrer auf ihrer Weiterfahrt die Autobahn A8, allerdings in Richtung Nizza. An der Ausfahrt Saint-Raphaël sind Reisende am Ziel angelangt. Alternativ kommen Flugreisen zum 90 Kilometer entfernten Marseille Airport in Betracht.

Besonderheiten der Stadt

Eines muss man Saint-Raphaël lassen: diese Ortschaft versteht es, die Herzen ihrer Besucher zu erobern. Schließlich mangelt es Urlaubern in diesem Ort an nichts, was den Traum vom perfekten Urlaub an der Côte d'Azur erfüllt. Traumstrände, malerische Naturlandschaften und Prachtbauten - Saint-Raphaël begeistert. Wer nicht in purem Luxus schwelgen muss und die französische Mittelmeerküste von ihrer charmantesten Seite erkunden möchte, findet hier sein persönliches Reiseparadies.


Hier finden Sie weitere Cote d'Azur Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung