Blumenmarkt in Nizza

Das mondäne Städtchen Nizza ist für sein reges Markttreiben bekannt. Kunstmärkte, Antiquitätenmärkte sowie Gemälde- und Kunsthandwerksmärkte ziehen kaufwütige Besucher in Scharen an. In Nizza gibt es sogar einen Markt, auf dem sich Verkäufer und Käufer dem Handel historischer Postkarten mit landschaftlichen Darstellungen widmen. Doch der schönste Markt dieser Stadt an der Cote d’Azur ist eindeutig der Blumenmarkt.

Bild von den Blumen auf dem Blumenmarkt in Nizza
Blumen auf dem Blumenmarkt in Nizza

Der verführerische Duft der Blumen zieht durch die Stadt

An sechs Tagen in der Woche duftet es in der Altstadt verführerisch nach den Blumen, die rund 30 Floristen, Gärtner und Aussteller beim regen Markttreiben zur Schau stellen. Von gestreiften Marktschirmen geschützt, richten sich hunderte Blumen in den schönsten Farben der Sonne entgegen. Von den Morgenstunden bis zum Abend verwandelt sich die Altstadt in ein farbenfrohes Blütenmeer, das sich aus einer gigantischen Auswahl aus Topf- und Schnittblumen zusammensetzt. Und genau diese Vielfalt ist der Grund dafür, weshalb Besucher in Nizza den vermutlich schönsten Blumenmarkt des gesamten Landes in Augenschein nehmen.

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag
06:00-17:30
Mittwoch, Samstag
06:00-18:30
Sonntag
06:00-13:30

Blumenmarkt in Nizza: Ein Besuch auf dem schönsten Blumenmarkt Frankreichs

Anemonenblütige Dahlien, malvefarbige Fuchsien und kunterbunte Geranien sind nur einige der Blumen, die auf diesem Markt zu erschwinglichen Preisen den Besitzer wechseln. Da die Blumenkompositionen stilsicher und detailverliebt arrangiert sind, schmeichelt ein Besuch auf diesem Markt besonders dem Auge. Natürlich sind es auch die angenehmen Düfte prächtiger Blumenbuketts, die einen Ausflug zum Blumenmarkt in ein besonderes Erlebnis verwandeln. Dieses Verwöhnprogramm für alle Sinne weiß sogar das Conseil National des Arts Culinaire zu schätzen, auf dessen Beliebtheitsliste sich der Markt ebenfalls weit oben einreiht.

Der Obst- und Gemüsemarkt krönt den Blumenmarkt als besonderes Highlight

Blumenmarkt in Nizza

An diesen Markt schließt sich nahtlos der Obst- und Gemüsemarkt der Stadt an. Wer seinen Gaumen mit jungen Blattsalaten, pikanten Knoblauchzöpfen, gesalzenen Sardellen, den sauren Mini-Gurken Cornichons oder Lavendelhonig verwöhnen möchte, kommt auf diesem Obst- und Gemüsemarkt auf seine Kosten. Aromatische Pilze, die in den Wäldern der Provence gediehen sind, runden dieses kulinarische Ensemble ebenso ab wie der über Holzfeuer gebackene Kichererbsenfladen Socca. Ein Genusserlebnis der ebenso köstlichen Art verspricht das Pan Bagnat. Dieses wortwörtlich als ‚gebadetes Brot’ übersetzte Baguette-Sandwich ist mit Olivenöl getränkt. Seinen einzigartigen Geschmack erhält dieses Gebäck jedoch aus einer Mischung aus schwarzen Oliven, Sellerie, Sardellen und Zwiebeln. Kein Wunder, dass den Besuchern beim Anblick und Duft dieser Spezialitäten das Wasser im Mund zusammen läuft.

Pin It

Hier finden Sie weitere Sehenswürdigkeiten der Cote d'Azur